Abschlussprüfung

 

Das Lehrfach Physiologie wird mit der Abschlussprüfung beendet. Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung ist das erfolgreiche Absolvieren der theoretischen Prüfungen und der Praktika aus beiden Semestern.

Die bei den Klausurarbeiten geltenden Regeln haben auch während der Abschlussprüfung ihre Gültigkeit. Die Student/innen müssen zur Prüfung unbedingt ihre Studienbücher mitbringen. Die Identität der Prüflinge wird von der Aufsichtsführung zum Beginn der Prüfung anhand der Personalausweise kontrolliert.

 

Anmeldung

Die Anmeldung zur Abschlussprüfung erfolgt online, im Login-Bereich unserer Webseite bis 12 Uhr am letzten Arbeitstag bevor der Prüfung eines der angegebenen Termine. Etwaige, die Abschlussprüfung betreffende Veränderungen müssen außer im NEPTUN-System zusätzlich in der Sekretariat, bei Fr. Kristina Nagy mitgeteilt werden.

Die Abschlussprüfung kann nur ein einziges Mal bis 12 Uhr am letzten Arbeitstag bevor der Prüfung im Login-Bereich verschoben werden. Wenn der/die angemeldete Student/in an dem Prüfungstermin nicht erscheint, verwirkt er/sie eine seiner/ihrer Prüfungsmöglichkeiten (es gilt als nicht bestandene Prüfung).

Die Studenten sind dreimal in der gegebenen Prüfungsperiode gleich nach dem Physiologie II. und noch zweimal in einer anderen Prüfungsperiode zugelassen D.h. es gibt 2+2 mögliche Versuche. Zwischen zwei Wiederholungsprüfungen müssen mindestens 3 Tage verstreichen.

Aufbau der Abschlussprüfung

Der Eintrittstest


Im ersten Teil muss ein Eintrittstest geschrieben werden, der gleich danach korrigiert wird. Für den Test stehen 15 Minuten zur Verfügung. Der Test besteht aus 15 Fragen: 10 zu den Grundwerten, 5 Fragen zum Praktikumsmaterial. Mindestens 8 Fragen (mehr als 50%) müssen richtig beantwortet werden um diesen Test zu bestehen. Der Test wird nur mit ganzen Punkten bewertet, es werden keine halben Punkte gegeben.

Studenten können aufgrund ihrer gesammelten Punkte im Semester bevor der Abschlussprüfung (die besten 10%) und/oder aufgrund der Anfertigung eines Studentenaufsatzes vom Eintrittstest befreit werden.

Der normale Eintrittstest muss nur einmal geschrieben werden. Wenn z.B. die Prüfung als nicht auszureichend bewertet wird, der schon geschriebene (und bestandene) Eintrittstest gilt auch für die Prüfungswiederholung. Der erweiterte Eintrittstest muss aber bevor allen Prüfungsversuchen immer wieder nachgeschrieben werden.

Die Prüfung

Im zweiten Teil wird die eigentliche Prüfung geschrieben. Die schriftliche Prüfung besteht aus drei Teilen, und dauert 100 Minuten.

  • Sie fängt mit einem Test (multiple choice) an, bei dem höchstens 35 Punkte erreicht werden können.
  • Im zweiten Teil der Prüfung wird eine Abbildung, die ein Kapitel aus dem Lehrstoff der Physiologie repräsentiert, vorgelegt. Die Studenten müssen die Abbildung durch ausfüllen der fehlenden Teile oder durch beantworten spezifischer Fragen interpretieren. Mit der Abbildung können höchstens 15 Punkte erreicht werden.

Im dritten Teil der Prüfung müssen zwei Aufsätze (über anderen Themen als die Abbildung) geschrieben werden. Die Themen werden aus der Liste "Essayfragen zur Abschlussprüfung" gewählt. Die erwünschten Kapitel zu den einzelnen Themen werden auch dort aufgelistet. Mit den Aufsätzen können höchstens jeweils höchstens 25 (insgesamt 50) Punkte gesammelt werden.

Es können höchstens insgesamt 100 Punkte erreicht werden. Um die Prüfung zu bestehen, müssen die Studenten beim Test mindestens 34 %, bei der Abbildung, so wie bei den beiden Aufsätzen mindestens 26 % erreichen, und mindestens insgesamt auf 51 Punkte kommen.

Bewertung der Abschlussprüfung

Anforderungen der schriftlichen Prüfung:

Aufgabe

empfohlene Zeit

Höchstpunktzahl

Durchgefallen wenn

Test

35 Min

35 Punkte

<= 33 %

Abbildung

15 Min

15 Punkte

<= 25 %

Aufsatz 2

25 Min

25 Punkte

<= 25 %

Aufsatz 2

25 Min

25 Punkte

<= 25 %

Insgesamt:

100 Min

100 Punkte

<= 50 Punkte

 

Endergebnisse im Fach Physiologie

Die Physiologieendnote ist abhängig von den folgenden Faktoren:

Anwesenheit an den Vorlesungen 15%
Klausurergebnisse (2 Semester) 25%
Prüfungsergebnis 60%
Zusammen 100%

Von akademischem Jahr 2018/19 an wird die Anwesenheit an den Vorlesungen kontinuierlich verzeichnet. Für Studenten, die die Vorlesungen bevor September des Jahres 2018 absolviert haben, wird die Endnote nur an dem Prüfungsergebnis bestimmt.

Prozentzahl

Note

0 - 50 %

1 (nicht genügend)

51 - 60 %

2 (genügend)

61 - 70 %

3 (befriedigend)

71 - 80 %

4 (gut)

81 – 100 %

5 (sehr gut)